Etappenbeschreibung
Höhenprofil
GPS
Karte
Den GPS-Track habe ich bei GPSies hochgeladen, so daß Ihr ihn Euch unmittelbar ansehen und in jedem denkbaren Format herunterladen könnt, wenn Ihr auf den nachfolgenden Link klickt:
Sierra Nevada Vuelta: 4. Lanteira - Güejar Sierra
Höhenprofil Lanteira - Güejar Sierra
Heute wollten wir im Grunde die Fortsetzung von gestern fahren, die nächste Etappe des Sendero Sulayr.

Um aber nicht genau dieselbe Strecke wieder hochzukurbeln, die wir gestern abend hinuntergefahren sind, haben wir uns entschlossen, ein kleines Stück des Senderos auszulassen und anstatt der Auffahrt zum Refugio Postero Alto die zum Corral Nuevo zu nehmen.

Beide sind nur durch einen tiefen barranco voneinader getrennt und bei der Auffahrt sieht man schon von weitem das Refugio links am Hang in der Sonne blitzen.
Kurz vor dem Corral Nuevo
Corral Nuevo
Bick zum Refugio Postero Alto
Steht man dann vor dem Corral Nuevo, eröffnet sich einem ein Traumblick direkt auf das Refugio.
Refugio Postero Alto
Das erste Stückchen des nun folgenden Trails ist nach ein paar Metern schieben ganz besonders hübsch: man fährt durch einen lichten Wald, in dem der Weg teilweise wie eine schmale Allee angelegt ist.
Sendero Sulayr
Obstpause am Bach
Blick ins Tal
Auf einer kleinen Lichtung mit einem Bächlein haben wir Pause gemacht und den herrlichen Blick ins Tal genossen.
Sendero Sulayr
Sendero Sulayr
Irgendwann hatten wir die Waldgrenze dann erreicht und die weiten freien Hänge breiteten sich vor uns aus...
viel Weidevieh auf dem Sendero Sulayr
Mittagspause auf über 2.000 m
ein echter Andalusischer Stier
und auch ein paar Stiere
Weiter ging's immer am Hang entlang auf dem schmalen, aber gut fahrbaren Weg mit Traumblicken.
Sendero Sulayr
Und auch Kuhfamilien gab es wieder zur genüge, inklusive der stolzen Väter, die uns auch hier wieder sehr kritisch beäugten...
.. und ist sehr kratzig
Gestrüpp wuchert die Wege zu
Leider war der anfangs noch sehr gut fahrbare Weg mit der Zeit immer mehr zugewuchert mit gut kniehohem und extrem kratzigem Gesprüpp. Meistens kam man zwar schon noch durch, aber ab und an mußten wir auch unsere Räder hochkannt vor uns herschieben...
Fazit: wer sich nicht, wie wir, gnadenlos die Beine zerkratzen will, der nimmt auf diese Etappe besser Beinlinge mit.
eine Pferdeherde auf dem Weg zum Wasser
ein eingefaßter Bachlauf als Vietränke
Dann sahen wir eine kleine Herde Pferde sehr zielstrebig auf die oben am Hang entlang laufende Strasse zusteuern und wunderten uns schon...
natürliche Viehtränke
der letzte Anstieg vor dem Refugio Peña Partida
Refugio Peña Partida
Refugio Peña Partida
Refugio Peña Partida
Noch ein letzter Anstieg und dann waren wir am nächsten offiziellen Etappenstopp des Sendero Sulayr: dem Refugio Peña Pardida.
... bis wir auch oben angekommen waren und sahen: es war gar keine Straße, sondern ein mit viel Liebe und Aufwand kanalartig eingefaßter Wasserlauf, der quer den ganzen Hang  entlanglief, als Tränke für das Weidevieh hier oben.
Sendero Sulayr
Sendero Sulayr
Sendero Sulayr
Sendero Sulayr
Sendero Sulayr
Und dann kam unsere Belohnung für die ganze Schinderei: ein traumhafter und schier endloser Trail über mehr als 1.200 Hm ins Tal :-))
Zunächst in weiten Serpentinen den freien Hang entlang, dann in etwas kürzeren Serpentinen im Wald - praktisch alles fahrbar, nur in den Kehren mußte ich teilweise das Rad umsetzen...
Sendero Sulayr
Sendero Sulayr
Sendero Sulayr
... weiter über den Bach und auf der anderen Seite immer am Hang entlang...
Sendero Sulayr
Refugio de la Cucaracha
Sendero Sulayr
Sendero Sulayr
Blick auf Güejar Sierra
... bis zum Refugio de la Cucaracha.
Danach wurde es nochmal etwas anspruchsvoller: enge Serpentinen durch den Wald hinunter, am Anfang noch sehr gut fahrbar, gegen Ende mußte man ab und an ein paar Meter schieben.

Dann wieder über den Bach und ein Stückchen steil den Hang hinauf. Schließlich wunderbares Ausrollen auf sehr schönem breiten Wanderweg...
Ja, und ganz zum Schluß noch einmal ein paar fiese steile Höhenmeter auf Teer hinauf bis zum hübsch am Hang in der Abendsonne glitzernden Güejar Sierra...
Sendero Sulayr