In Susa haben wir dank eines Tipps von Silvester eine entzückende kleine Pension gefunden mit einer wundervollen Dachterrasse, auf der wir am Abfahrtsmorgen erst einmal gemütlich frühstückten und die Karten studierten.
Frühstück auf der Dachterrasse
Frühstück auf der Dachterrasse
Frühstück auf der Dachterrasse
Abschließendes kurzes Kartenstudium
Dann das finale Rucksacktuning...
Finales Rucksacktuning
Das Ergebnis wurde natürlich exakt vermessen und
feinsäuberlich dokumentiert:
7,50 kg
8,25 kg
8,50 kg
7,25 kg
6,50 kg
6,50 kg
8,75 kg
5,00 kg
     Anderl
     Tom
     Stefan
     Peggy
     Frank 2
     Sandra
     Frank
     Birgit
Jetzt noch Auto parken: vor dem Hotel mitten in der süßen kleinen Altstadt kann man leider nicht stehen bleiben, aber direkt in der Paralellstraße gibt es einen großen, kostenlosen Parkplatz.
Rucksackkontrolle
Die Altstadt von Susa direkt vor unserem Hotel
Dann ging's los - und zur Überraschung aller sogar richtig pünktlich...
Pünktlicher Start
An der Kirche von Susa vorbei
Wunderbar zum Einrollen begann das Ganze bei strahlendem Sonnenschein mit einer gut 800 Hm Teerauffahrt zum kleinen Skiort Frais...
...und wer vorher schneller strampelt kann sich auch mal ein Päuschen zwischendurch gönnen...
Die anderen mußten bis zur allgemeinen Brotzeit im örtlichen Café warten.
Teerauffahrt nach Frais
Brotzeitpause in Frais
... wo mein Snowboarder Frank dann auch gleich seinen neuen Wahlspruch auf einem Jeep entdeckt hat...
Snowboarder-Spruch
Hier war der Teer zu Ende und weiter ging's auf Schotter durch den Parco Naturale Gran Bosco mit tollen Fernblicken und schönen Almen hoch Assietta-Grenzkammstraße...
Die Weiterfahrt auf der Assietta-Grenzkammstraße mit ihren zahlreichen verfallenen Befestigungsanlagen und traumhaften Fernblicken war das ganz besondere Schmankerl an diesem Tag.
Auffahrt zur Assietta-Grenzkammstraße
Auffahrt zur Assietta-Grenzkammstraße
Traumhafte Blicke von der Assietta-Grenzkammstraße aus
Die Assietta-Grenzkammstraße mit ihren zahlreichen Befestigungsanlagen
Die Assietta-Grenzkammstraße mit ihren zahlreichen Befestigungsanlagen
Über den Colle del'Assietta (2472m) ging es endlos weiter...
Die Assietta-Grenzkammstraße mit dem Skigebiet von Sestriere im Hintergrund
...bis hin zu den Skianlagen hoch über Sestriere, die man im Bild rechts ganz im Hintergrund schon erkennen kann.
Die Assietta-Grenzkammstraße
Der Colle dell'Assietta
In Sestriere hatten wir dann Glück: nettes Mittelklasse-Hotel mit Extra Bike-Keller...
Unser Hotel in Sestriere
Abfahrt zum Extra-Bikekeller
Abfahrt zum Extra-Bikekeller
Hotel Sud-Ovest
Via Monterotta 17
I-10058 Sestriere
Tel: +39.0122.755222

http://www.hotelsud-ovest.it
Hotel Sud-Ovest in Sestriere
Rundblick über Sestriere
Traumhafte Blicke von der Assietta-Grenzkammstraße aus
Höhenprofil Etappe 01
Auffahrt zur Assietta-Grenzkammstraße
Auffahrt zur Assietta-Grenzkammstraße
Ausblick von der Assietta-Grenzkammstraße
1. Etappe - Satellitenansicht der tatsächlich gefahrenen Strecke
Etappenbeschreibung
Höhenprofil
Karte
GPS
Hier der Track der ersten Etappe:

        WestalpenX_01_SusaSestriere.gpx

Unmittelbar ansehen und auch in viele andere Formate exportieren könnt Ihr ihn unter:

        http://www.gpsies.com/map.do?fileId=lbdmoekmakiyiyjf
Adressen
 
Die Adresse des Hotels Sud-Ovest in Sestriere hat Frank 2 beim Tourist-Office erhalten - es war das günstigste Hotel im Ort. Zufrieden waren wir aber dennoch sehr: nette Zimmer, abgesperrte Bike-Abstellkammer in der Tiefgarage, sehr gutes und reichhaltiges Abendessen in einem netten Restaurant ums Eck und Frühstücksbuffet sogar mit Müsli :-)
Bed & Breakfast Archivolto in Susa
Bed & Breakfast Archivolto
Vicolo Gran Valentino, 12
I-10059 Susa
Tel: +39.3496705887

http://www.bb-laterrazza.com
In Susa haben wir einer kleinen Frühstückspension mit wundervoller Dachterrasse übernachtet. Den Kaffee zum Frühstück gab's zwar nur aus der Thermoskanne, weil der Pensionswirt zu so nachtschlafener Zeit (7:30 Uhr) noch nicht zum Aufstehen zu bewegen war, aber dafür hatten wir ein sehr großzügiges und schön eingerichtetes Appartement im Obergeschoß und, wie gesagt, diese herrliche Dachterrasse.
1. Etappe - Kartenansicht der eigentlich geplanten Strecke
Den Gesamttrack findet Ihr auf der Etappenübersichtsseite.
1. Etappe - Topographische Karte
für die Karte in voller Auflösung hier klicken